Angst vor Krieg-das Erbe unserer Ahnen

Wie fühlst du dich? Was macht diese Zeit mit dir? Spürst du auch Ohnmacht und Hilflosigkeit in dir?
Die vergangene Woche war echt hart für mich. Das gesamte Paket erschien mir riesig. Ich bin körperlich noch nicht fit und diese Nacht am 25.10.hat mich zutiefst geprägt und verändert. Ich ziehe mich zurück, auch von meinem Umfeld. Denn ich habe keine Worte für das was in mir geschieht. Das braucht noch Zeit und die nehme ich mir auch.
Heute durfte sich eine tiefe vererbte Angst in mir zeigen. Sie hat sich schon die ganze Woche an die Oberfläche gekämpft.
Die Angst vor einem Krieg. Obwohl ich selbst und meine Kinder in einer äußeren sicheren Welt geboren wurden, spüre ich diese lähmende Angst. Mein  Großvater fiel im Krieg und meine beiden Eltern haben die Auswirkungen hautnah mitbekommen.
Warum aber spüre ich diese Angst in mir? Wir bekommen nicht nur unsere äußeren Merkmale von unseren Eltern und Vorfahren vererbt. Sie vererben uns auch ihre Krankheiten und Traumen. Alles, was für sie prägend war, tragen wir ebenso in uns. Ob und wie sich diese Traumen dann in uns zeigen und unser Leben beeinflussen, hängt von mehreren Faktoren ab. Darauf möchte ich heute aber nicht genauer eingehen.
Ich möchte Bewusstheit schaffen, wie wichtig es ist, unsere Themen und Ängste anzusehen. Sie zu spüren und dann erkennen, ob wir sie noch brauchen. Dienen sie uns noch oder dürfen sie gehen?
Wir alle, die jetzt auf diesem Planeten leben, haben uns bewusst für diese Inkarnation entschieden. Lass uns gemeinsam Frieden in die Welt bringen indem jeder für sich seine eigenen Themen und Ängste transformiert. Frieden in dir bringt Frieden in die Welt. Für dich-für mich-unsere Kinder- unsere Ahnen- unsere Mutter Erde.
Ich schenke dir heute dieses Licht, wenn du magst, schließe kurz deine Augen und lass dich wärmen. Es schenkt dir alles, was du gerade brauchst, damit es dir gut geht. Schenke es gerne an andere weiter und beobachte, wie es sich anfühlt, jemanden bedingungslos zu schenken, was er gerade braucht.

 

Kategorien: Gedanken